Wer sind wir, Was tun wir und warum

Manifest der Botschafter

Unter dem Dach der Plattform Guiding-for-Future arbeiten Coaches, Trainer, Berater und Speaker als Botschafter und Vermittler nachhaltiger wertorientierter Zukunftskompetenzen.

Nachhaltige wertorientierte Zukunftskompetenzen sind Schlüsselfähigkeiten, die es Menschen ermöglichen, mit der zunehmenden Komplexität und Veränderung durch Digitalisierung sowie anderen Megatrends flexibel umzugehen und diese zu gestalten, um den nachhaltigen Erfolg von Wirtschaft und Gesellschaft zu sichern
(Deutsche IGD, 2019)

Unsere Botschafter teilen folgende grundlegende Werte

Sie stehen für Nachhaltigkeit,

wobei der Begriff deutlich mehr umfasst, als ein Handlungsprinzip zur Ressourcennutzung. Es geht vielmehr darum, mit der eigenen Arbeit effektiv eine auf die Zukunft ausgerichtete, anhaltende Wirkung zu erzielen.

Sie erfüllen den Ansatz Gesunde Digitalisierung mit Leben,

indem sie die von der Deutschen Initiative Gesunde Digitalisierung entwickelte Definition des Begriffs Zukunftskompetenzen teilen und dessen Weiterentwicklung unterstützen.

Sie bereiten die Nutzer mit ihrem jeweiligen Spezialwissen auf eine digitalisierte Welt vor,

indem sie über die reine Kompetenzvermittlung hinaus deren Veränderungsbereitschaft stärken und sie damit für das unverzichtbare lebenslange Lernen begeistern.

Sie sind durch ihre Erfahrung, ihren Mut, ihr Verantwortungsbewusstsein und ihre Selbstwirksamkeit imstande,

nicht nur als Vorbild voranzugehen, sondern vor allem andere individuell abzuholen und auf diesem Weg mitzunehmen.

Unsere Botschafter verbindet weiterhin

Soziale Kompetenz

(Einfühlungsvermögen, Kritikfähigkeit, Führungskompetenz, Motivationsfähigkeit, Interkulturelles Interesse, Freude an Kommunikation und Netzwerken, Transparenz, Problemlösungskompetenz)

Selbstkompetenz

(Selbstreflexion, Belastbarkeit und Stressresistenz, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Engagement, Freude am Lernen, Selbstorganisation, Selbstvertrauen)

Fachkompetenz

(profundes Grundlagen- und Allgemeinwissen die Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft betreffend, Kenntnisse über Methoden im wissenschaftlichen Arbeiten, Umgang mit Informationstechnik und Internet)

Methodenkompetenz

(das Beherrschen von Präsentationstechniken, der kompetente Umgang mit Medien, Fähigkeiten in der Organisation, der profunde Einsatz von analytischem und kritischen Denken, IT-Kenntnisse, Transferfähigkeit)